DIE 18 BEWEGUNGEN TEIL 1

 

Charakteristisch für diese Übungsreihe sind die verhältnismässig einfach erlernbaren, sanften und elastischen Bewegungen. Diese werden deutlich im sinnlichen Erfahren der Lebensenergie und der Lebenskraft (Qi).

Figuren wie "Rudern auf dem See", "Affen abwehren" oder "Wolken teilen" sind darin enthalten. 

HERZ QIGONG

 

Herz Qigong wird mit elastischen, sanften Bewegungen ausgeführt. 

Die Übungen dienen der Pflege des Herzens und der Beruhigung des Blutes.

Die Übungen des medizinischen QiGong, berücksichtigen die wechselseitigen Funktionen der physiologischen Systeme, ebenso wie die entsprechenden psychischen Faktoren.

 

KRANICH  QIGONG

 

Kranich QiGong ist eine hochwertige Übungsreihe, die den Bewegungen des Kranichs nachempfunden ist. Sie verbindet die äusseren Bewegungen mit der Zentrierung der geistigen Aktivität, um den Qi-Fluss in den Meridianen zu regulieren und ist eine bewegte Meditation. 

Die bewegten Figuren werden immer wieder mit stillen Übungen ergänzt.

DIE 8 BROKATE

 

Sind so etwas wie das tägliche Brot und werden von Jung und Alt praktiziert.....

Es sind einfache Bewegungsabläufe, die zur Prävention die wichtigsten Organ- und Meridiansysteme pflegen.

ALLGEMEINES ZU DEN ÜBUNGEN

 

Wesentlich für die Ausführung der Übungen ist die sinnliche Anleitung durch eine innerlich zentrierte Haltung.

 

Die elastischen und bewussten Körperbewegungen, nach dem Verlauf der Meridiane, regt die Meridianpunkte an.

Die Regulierung des Atems wirkt auf Qi und Blut.

Diese harmonischen und ganzheitlichen Bewegungen mit der gleichzeitigen Regulierung von Geist, Körper und Atem, erzielen wesentliche medizinische Wirkungen:

 

  • Förderung der Gesundheitspflege der inneren Organe und Sinnesorgane.
  • Beruhigung des Geistes und Pflege des Gehirns.
  • Burnout Prävention. Innere Ruhe pflegen und stabilisieren.
  • Anregung der Meridiansysteme und Netzgefässe.
  • Harmonisierung der Emotionen.

 

Wir werden die verschiedenen praktischen Richtungen von QiGong kennen lernen und zusammen üben. Damit setzen wir einen Entwicklungsprozess in Gang.

 

Die Lektionen beinhalten Atem-, Meditations- und Bewegungsübungen.

Von Zeit zu Zeit nehme ich das Hang mit um etwas in Musik zu entspannen.

 

Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

GuaLin QiGong (XiXiHu)

 

GuaLin QiGong ist das sogenannte Xi-Xi-Hu-Gehen. Eine Übung im Gehen mit spezieller Atemtechnik, der Windatmung.

Die Basisübungen werden vor allem zum Heilen, Ableiten, Aufbauen und Regulieren genutzt.

DIE 18 BEWEGUNGEN TEIL 2

 

Eine ganzheitliche, dynamische Übungsreihe mit spiralförmigen, elastischen, runden Bewegungen. Diese Übungen erinnern sehr an TaiJi. Man kann es auch TaiJi-QiGong nennen. Das gesamte Meridiansystem wird aktiviert und die Selbstheilungskräfte angeregt.